Tag 11 – Dümlerhütte (Vorderstoder)

Der Tag begann heute erst spät um 06:30 und wir frühstückten ausgiebig, so dass wir erst nach 8 Uhr aufbrachen. Heute soll sich im Laufe des Tages das Wetter ändern, zum Glück merkt man in der Früh noch nichts und wir machen uns bei strahlendem Sonnenschein auf den Weg.

Zunächst ging es durch Admont und dann über die Enns nach Hall, dort gingen wir den Salz Lehrpfad, ein ganz normaler Wanderweg mit ein paar trivialen Tafeln. Von hier weg ging es dann zunächst eine Forststraße und dann einen schönen Wanderweg bergauf bis zum Phyrgasgatterl. Kurz danach kamen wir zum Rohrauerhaus, eine sehr schöne Hütte mit freundlichem Wirt. Wir gönnten uns eine Nudelsuppe und machten uns dann an den Abstieg.

Blick über Hall ins Gesäuse

Der Abstieg Richtung Spital am Phyrn ging zunächst über die Bosruckhütte und weiter zur Vogelsang Klamm. Diese war leider wegen Covid 19 nur als Einbahn nach oben zu begehen, da wir die Strecke nicht 3 Mal gehen wollten haben wir sie ausgelassen.

Nach einigen weiteren Asphalt Kilometern erreichten wir dann Spital am Phyrn, wo wir uns ein leckeres Eis gönnten bevor wir den schlimmsten Abschnitt in Angriff nahmen. Es ging entlang der Phyrnpass Bundesstraße neben der Phyrnautobahn entlang. Dann kam endlich die Abzweigung zum Gewässerlehrpfad. Da erhofften wir uns einen schöneren Weg, das war allerdings ein Irrtum, zunächst führte dieser direkt unter der Autobahn, dann neben einem Förderband eines Steinbruchs und am Schluss neben einem gebrochenen See, der nicht mehr interessant roch.

Spital am Phyrn
Pause
Wanderweg unter der Autobahn

Nach dieser (Alp)Traumetappe waren wir bei der Talstation der Wurzeralm Bahn. Der kurzen Versuchung mit der selben nach oben zu fahren widerstanden wir und machten uns an den Anstieg über die Skipiste bis zur Bergstation.

Von hier nahmen wir den Weg über den Hals Sattel zur Dümlerhütte. Zu dieser Variante entschieden wir uns weil der Weg zur Zielhütte möglicherweise zu lang wäre. Daher machten wir diesen Umweg um nicht schon um 16 Uhr aufzuhören. Das Wetter hielt zwar bis zum Abend aber dann zog es langsam zu.

Hals Sattel

Die Wahl dieser Hütte war ein Glücksfall, freundliches Personal, schönes Zimmer und sehr gutes Abendessen, ich hatte Käsespätzle und bin gut satt geworden, wenn das so weiter geht komme ich schwerer zurück als im August.

Zimmer auf der Dümlerhütte
Abendliches Wolken Schauspiel
Route

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.