Paris 4

Lange konnten wir den Zoo nicht mehr vor uns her schieben, schliesslich sind wir ja überall und immer gerne im Zoo also auch in Paris, das war jedoch ein eher bescheidenes Modell von Zoo, dafür waren die Tiere umso freundlicher. Zunächst ging es zu den Stars und Hausherren, dem Roten Panda, irgendwie halb Bär halb Katze, besser geht wirklich nicht und die waren auch wirklich sehr aktiv.

Weiter ging es zu der Palas Katze, eine besonders freundliche Katze, sieht man auf Youtube überall. Zum ersten mal in „echt“ gesehen wenn auch nur aus der Ferne, da sie recht versteckt war. Auch die meisten anderen Tiere haben uns große Freude gemacht.

Danach ging es in den Botanischen Garten, der eigentlich im selben Parkkomplex ist, hier gab es einen botanischen Lehrpfad mit verschiedensten Pflanzen nach Familien gegliedert.

Auch das Naturhistorische Museum war im selben Park zu finden und da es eine Austellung über Bären gab begaben wir uns spontan in die Schlange und sahen uns diese hübsch gestaltete Ausstellung und das restliche Museum an. Es war signifikant moderner als erwartet und hat besonders im allgemeinen Teil eine tolle Zusammenstellung an Exponaten die nach Lebensraum und nicht so wie sonst üblich nach Familien/Gattungen gegliedert waren.

Nach so vielen Eindrücken genossen wir einen kurzen Spaziergang durch die Rue Mouffetard und Rue du Pot de Fer welche sehr viele nette kleine Geschäffte hatten unter anderem fand sich hier auch Brewberry Bar a Bieres, eine Craft Bier Bar, also nichts wie rein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.